• foerderer

Das Edvard-Munch-Haus wird vom gemeinnützigen Förderverein Edvard-Munch-Haus e.V. Warnemünde nahezu ohne öffentliche Mittel getragen.

Auch Partner, Firmenmitglieder und Förderer haben maßgeblich mit finanzieller Unterstützung und mit Sachspenden zu Erwerb, Ausbau und Ausstattung des Hauses beigetragen. Wir danken herzlich:

  • Verbundnetz Gas AG, Leipzig
  • Kvaerner AS, Oslo
  • Kvaerner Warnow Werft GmbH, Warnemünde
  • Thyssenindustrie AG, Essen
  • Preussag Wasser und Rohrtechnik GmbH, Hannover
  • Eberhard Henke, Heros GmbH, Berlin
  • Statoil AS, Stavanger
  • Norsk Hydro AS, Oslo
  • Rolf Lehmann, Dipl. Architekt, Bad Doberan
  • Siemens AG, Oslo, Berlin, Rostock
  • Ostdeutsche Sparkassenstiftung, Berlin
  • Stadtwerke Rostock
  • M. Meesenburg KG, Flensburg
  • H. Lökkevik, Permaform Bausysteme, Rostock
  • Heidrun Walter, Dipl. Innenarchitektin, Rostock
  • Denkmalamt der Hansestadt Rostock
  • Renate Gawriloff, Bergisch-Gladbach, Warnemünde
  • Siegfried Wittenburg, Fotograf, Rostock
  • Specht, Glas-und Fensterbau GmbH, Rostock
  • Großhandelshaus Altstadt GmbH, Waldeck
  • Raddatz-Bauunternehmen, Kritzmow
  • Provinzial Versicherungen, Kiel
  • VASA Energy GmbH, Hamburg



... die Liste wird fortgeschrieben ...

Aktuelles

Die Ausstellung Sjø Land von Herbert Eugen Wiegand/ Grafik und Heike Schmitz/ Text

ist im Dezember 2018 jeweils am Freitag und am Sonnabend von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Mitgliederversammlung Edvard-Munch-Haus e.V.

Sonntag, 18. November 2018, 17 Uhr

„Letze Fischer“

Freitag, 26. Oktober 2018, 19 Uhr

"Ob die Möwen manchmal an mich denken?" Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee 

Sonntag, 07.Oktober 2018, 17 Uhr

Ausstellungseröffnung Sjø Land und Gespräch 

Herbert Eugen Wiegand / Heike Schmitz / Joan Brumer

_DSC9299.jpeg

Sonnabend, 15. September 2018, 16 Uhr

Lesung und Gespräch (norwegisch/ deutsch 

Tor Eystein Øverås: Til / Dorthin, Literarische Reise, 2005 

Moderation: Klaus-Jürgen Liedtke, Übersetzung: Elke Ranzinger

Freitag, 17. August 2018, ab 17:00 Uhr

Ausstellungseröffnung: Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 17 Uhr