• archiv

Ausstellung / Angelika Fischer / Das Haus am Strom


Die Berliner Photographin Angelika Fischer hat vor mehr als 20 Jahren das Haus am Strom 53 erstmalig entdeckt. In ihren schwarz-weiß Photografien hat sie eine Zeitgrenze überschritten und die Aura des Ortes aufgespürt, den Edvard Munch 1907 und 1908 bewohnte. 

Am 11. Mai 1998 wurde das Edvard-Munch-Haus Warnemünde unter der Schirmherrschaft von Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestages und Kirsti Kolle Grøndahl, Präsidentin des Storting, feierlich eröffnet.

Das Edvard-Munch-Haus lädt herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am 24. Mai 2018 um 17.00.

Aktuelles

GUNNAR BORBE, MARIA EICHHORN, ANETT FRONTZEK, RUTH GILBERGER, ROBERT KRAISS, JULIANE LAITZSCH, MAIX MAYER, MATTHIAS MOSEKE, MAX PECHSTEIN, SCHAUM, PETRA STEEGER, TANJA ZIMMERMANN

Ausstellung vom 8. Dezember 2019 bis 26. Januar 2020
Eröffnung: Samstag, 7. Dezember 2019, 17 Uhr
Künstlergespräche: 12. und 25. Januar 2020, je 15 Uhr

Der über 200 Jahre alte Birnbaum im Garten des Edvard-Munch-Hauses wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. September durch starke Winde beschädigt.
Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

8. Dezember 2019 – 26. Januar 2020:
Donnerstag bis Sonntag, 12 bis 17 Uhr