• kunstfoerderung

Das Edvard-Munch-Haus dient Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland und Norwegen als zeitweiliger Arbeits-, Lebens- und Begegnungsort. Die besondere Geschichte und Atmosphäre des Hauses ist anregend, sie macht neugierig und fördert die Kreativität.

Das Edvard-Munch-Haus ist Atelier, Forum und gemeinsame Bühne für Künstlerinnen und Künstler vor allem aus Norwegen und Deutschland. Es dient Erinnerung und Zukunftsgestaltung gleichermaßen.

Das Edvard-Munch-Haus lädt Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Medien ein, in der historischen Atmosphäre des Hauses zu leben und zu arbeiten.

Das Edvard-Munch-Haus ist offen für zeitgenössische künstlerische Positionen und interdisziplinäre Dialoge. Es bietet einen Raum, deutsch-norwegischen Kulturaustausch praktisch zu erleben.

Aktuelles

Im November 2020 finden keine Veranstaltungen oder Ausstellungen statt (Neue Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben). Das Haus ist im November geschlossen.

24. Oktober, 16 Uhr

Künstlergespräch
geführt von Petra Schmidt-Dreyblatt

3. — 31. Oktober
Holger Stark, Fotografie
Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Donnerstag bis Sonntag 12 bis 17 Uhr

Wir bitten, die geltenden Hygieneregeln zu befolgen und die Schutzmaskenpflicht zu beachten.
 Gruppenbesuche sind derzeit leider nicht möglich.