• archiv

Ausstellung / Angelika Fischer / Das Haus am Strom


Die Berliner Photographin Angelika Fischer hat vor mehr als 20 Jahren das Haus am Strom 53 erstmalig entdeckt. In ihren schwarz-weiß Photografien hat sie eine Zeitgrenze überschritten und die Aura des Ortes aufgespürt, den Edvard Munch 1907 und 1908 bewohnte. 

Am 11. Mai 1998 wurde das Edvard-Munch-Haus Warnemünde unter der Schirmherrschaft von Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestages und Kirsti Kolle Grøndahl, Präsidentin des Storting, feierlich eröffnet.

Das Edvard-Munch-Haus lädt herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am 24. Mai 2018 um 17.00.

Aktuelles

Derzeit finden keine Veranstaltungen oder neue Ausstellungen statt (Neue Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben). Zu sehen sind jedoch die Dauerausstellung mit fotografischen Werken Edvard Munchs bzw. Dokumente zu Leben und Arbeit Munchs in Warnemünde.

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Samstag 12 bis 17 Uhr

Einlass: maximal 6 Personen gleichzeitig. Wir bitten, die geltenden Hygieneregeln zu befolgen und die Schutzmaskenpflicht zu beachten.
 Gruppenbesuche sind derzeit leider nicht möglich. Mit der Luca-App können Sie sich einfach registrieren.